E. Knobloch, C. Möller, In den Gefilden der römischen Feldmesser

Envoyer Imprimer

knobloch.jpg

Eberhard Knobloch, Cosima Möller (éd.), In den Gefilden der römischen Feldmesser. Juristische, wissenschaftsgeschichtliche, historische und sprachliche Aspekte, Berlin, 2013.

Éditeur : De Gruyter
Collection : Topoi 13
vi, 262 pages
ISBN : 978-3-11-029084-4
79,95 €

The texts of the Gromatici veteres raise a number of questions: what conclusions can be drawn from them regarding legal history? What are their underlying conceptions of world and place? How can we contextualize them historically and how were they received? All of the collected papers in this volume are devoted to addressing these questions based upon the latest research findings.


Inhalt

Einleitung

Okko Behrends
Die Gärten in der römischen Feldordnung. Zu den siedlungsgeschichtlichen Grundlagen des römischen Bodeneigentums

Maria Floriana Cursi
Modus servitutis. Ausmaß, Funktion und Typizität der Servituten

Cosima Möller
Finis und via, iter und limes – die Sicht von Gromatikern und Juristen auf das Wegenetz

Eberhard Knobloch
Wissenschaftshistorische Aspekte im Thulin'schen Corpus agrimensorum Romanorum

Klaus Geus
Agennius Urbicus und die Antichthonen: Ein stoisches Weltbild im Corpus agrimensorum Romanorum

Menso Folkerts
Die Mathematik der Agrimensoren – Quellen und Nachwirkung

Pepa Castillo
Die controversia de iure territorii bei den Gromatikern

Stefan Esders
Landvermessung, Grundsteuerveranlagung und Gemeindezeugnis. Zur Bedeutung der kurialen iuratores für die Umsetzung der diokletianischen Steuerreform in Ägypten

Jens-Olaf Lindermann
Locus, ager, spatium. Wortuntersuchungen zum Raumbegriff der Gromatici veteres

Thorsten Fögen
Die Traktate römischer Agrimensoren im Kontext antiker Fachliteratur: Form, Funktion, Autorenbewußtsein

Autorenadressen
Indices

 

 

Source : De Gruyter

 

Inscription à la lettre d'informations



Recevoir du HTML ?

Identification