V. Zimmerl-Panagl, L. J. Dorfbauer et C. Weidmann (éd.), Edition und Erforschung lateinischer patristischer Texte: 150 Jahre CSEL

Envoyer Imprimer

edition.jpg

Victoria Zimmerl-Panagl, Lukas J. Dorfbauer et Clemens Weidmann (éd.), Edition und Erforschung lateinischer patristischer Texte: 150 Jahre CSEL, Berlin-Boston, 2014.

Éditeur : De Gruyter
xviii-321 pages
ISBN : 978-3-11-033923-9
79,95 €


Seit 150 Jahren ist das Corpus Scriptorum Ecclesiasticorum Latinorum (CSEL, Universität Salzburg) um die Erforschung und im Besonderen um die Edition lateinischer patristischer Texte der Spätantike bemüht. Der vorliegende Sammelband stellt die Bandbreite philologischer Arbeit, wie sie am CSEL und in dessen Rahmen heute geleistet wird, exemplarisch dar: Er umfasst einerseits Beiträge zu unterschiedlichen Aspekten der Editionstätigkeit des CSEL, die von Fragen zur Methodik des Edierens bis zur Präsentation neuer Ergebnisse zu einem bisher verloren geglaubten spätantiken Evangelienkommentar aus der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts (Fortunatian von Aquileia) reichen. Andererseits werden neue textphilologische, im weitesten Sinn interpretatorische Ansätze zu Fragen der spätantiken patristischen Literatur vorgestellt. Die Artikel beschäftigen sich u.a. mit Tertullian, Fortunatian von Aquileia, Ambrosius, Prudentius, Augustinus, Hieronymus, Eucherius, Gregor von Nazianz und mit monastischen Texten.

Inhaltsverzeichnis
150 und 70. Ein Vorwort | VII
150 Jahre Corpus Scriptorum Ecclesiasticorum Latinorum | IX
Abkürzungsverzeichnis | XIII
Claudio Micaelli
L'exordium del De pudicitia di Tertulliano: fortuna letteraria e questioni esegetiche e critiche nei secoli XVI/XVII | 1
Lukas J. Dorfbauer
Neue Zeugnisse für die Überlieferung und Rezeption des Evangelienkommentars des Bischofs Fortunatian von Aquileia | 17
Christine Ratkowitsch
Diebe in der Nacht. Motivgeschichtliche Überlegungen zum Großen Sonnenhymnus Echnatons und zum orgenhymnus Aeterne rerum conditor des Ambrosius | 41
Roberto Palla
L'eccezione non fa la regola (Greg. Naz. epigr. 21–23, PG 38, 94/95) | 55
Dorothea Weber
Paulus und Antonius in der Wüste. Überlegungen zu Hieronymus' Paulusvita | 65
Franco Gori
Tradizione e critica testuale degli scritti patristici latini: Il caso delle Enarrationes in Psalmos 110–118 di Agostino | 81
Volker Henning Drecoll
Gespaltene Überlieferung oder spätere Emendation? Überlegungen zur Edition von Augustins De gratia et libero arbitrio | 101
Clemens Weidmann
Zwei Weihnachtspredigten des Eucherius von Lyon | 111
Danuta Shanzer
Hell, the Resurrection, and Last Things: Philology in Orientius' Afterworld | 139
Angela Kinney
An Appeal Against Editorial Condemnation: A Reevaluation of the Vita Apollinaris Valentinensis | 157
Hildegund Müller
Zu einigen problematischen Passagen in der sogenannten Vita (vel regula) Pacomii iunioris | 179
Albrecht Diem
… ut si professus fuerit se omnia impleturum, tunc excipiatur. Observations on the Rules for Monks and Nuns of Caesarius and Aurelianus of Arles | 191
Victoria Zimmerl-Panagl
Elegi pauca e plurimis … Editorische Fragestellungen zur Regula Donati, dem Fragment einer Nonnenregel (CPPM II 3637) und Columban | 225
Gottfried E. Kreuz
Helcana de Ramatha … Eine unedierte Regum-Dichtung aus dem 12. Jh. | 253
Franz Römer
Augustinus eremita? Streiflichter aus dem Dauerstreit über ein monastisches Aition | 267
Christine Harrauer
„ … die Akademie ist in eine sehr fatale Lage gekommen.“ Schlaglichter aus den Anfängen des CSEL | 289
Indices
Stellenindex | 313
Personen (Auswahl) | 320
Handschriften | 321


Source : De Gruyter

 

Inscription à la lettre d'informations



Recevoir du HTML ?

Identification